Hammer-Urteil

Einrichtungsbezogene Impfpflicht – BVerfG voller Widersprüche – eine Analyse

• Das Gericht unterdrückt wesentliche Erkenntnisse regierungskritischer Fachleute.
Risikoabwägungen fallen einseitig zu Lasten der Antragsteller aus.
Impfungen gelten trotz Unwirksamkeit als „geeignet“.
Beweislast der Impf-Risiken wird den Kritikern aufgebürdet.
Einschränkung der freien Berufsausübung ist verfassungswidrig.
• Die Impfstoffe haben ihre Zulassungen verloren.
• Ein Tipp für betroffene Arbeitnehmer

Weiterlesen